FIM – Flüchtlingsintegrationsmaßnahme

Seit Mai 2017 ist die ÖFO e.V. ein von der Bundeagentur für Arbeit anerkannter externer Träger einer Flüchtlingsintegrationsmaßnahme (FIM) nach § 5a Asylbewerberleistungsgesetz.

Im Rahmen dieser Maßnahme unterstützen wir durch die Bereitstellung von Arbeitsgelegenheiten zehn Asylbewerberinnen und Asylbewerber ohne abgeschlossenes Verfahren dabei, sich mit ihrer neuen Lebenslage zurecht zu finden und in unserer Gesellschaft Fuß zu fassen. Hierzu nutzen die FIM-Teilnehmer/innen das Bildungs- und Beratungsangebot des IBBO.

Kurzbeschreibung FIM

Angebote

  • Arbeitsgelegenheiten (Gartenhilfe, Hausmeisterhilfe, Kinderbetreuung, Englisch-Nachhilfelehrer/in, Küchenhilfe, Hilfe in der Nähwerkstatt, Hilfe in der Fahrradwerkstatt)
  • Besuch von Deutschkursen im IBBO
  • Zugang zum deutschsprachigen sozialen Umfeld
  • Unterstützung bei Korrespondenz mit Behörden
  • Erkennung von individuellen beruflichen Potenzialen und umfangreiche Unterstützung beim Einstieg in den Ausbildungs- bzw. Arbeitsmarkt.
  • Vermittlung in weitere Arbeitsintegrationsprogramme
  • Weiterleitung von Berufskompetenzdaten der FIM-Teilnehmer an die Bundesagentur für Arbeit
  • Erstattung der Busfahrkarte

Teilnahmevoraussetzung

  • Geflüchtete Menschen im Asylverfahren, nicht jedoch aus Sicheren Herkunftsstaaten (Albanien, Bosnien und Herzegowina, Ghana, Kosovo, Mazedonien, Montenegro, Senegal, Serbien)
  • Verpflichtende Teilnahme
  • Zuweisung durch Amt für Soziale Leistungen